Our services in the selected location:
  • No services available for your region.
Select Location:
Remember my selection
Wir wurden darüber in Kenntnis gesetzt, dass externe Parteien fälschlicherweise behaupten, Finanzdienstleistungen im Namen von Goldman Sachs (inklusive Goldman Sachs Asset Management International und Goldman Sachs International) zu erbringen, um fingierte Anlageprodukte zu verkaufen und Geldzahlungen zu erhalten. Diese externen Parteien geben sich in betrügerischen Nachrichten per E-Mail, Instant Messaging oder Telefon als Goldman Sachs aus und nutzen auch gefälschte Broschüren und andere Dokumente mit den Markenzeichen und dem Logo von Goldman Sachs. Die Financial Conduct Authority Grossbritanniens warnt vor diesen betrügerischen Aktivitäten; diese Warnungen können Sie hier und hier nachlesen.
Wir weisen darauf hin, dass jegliche Kommunikation, die Sie von Goldman Sachs erhalten, entweder von einer auf @gs.com endenden E-Mail-Adresse kommt und/oder auf der Website goldmansachs.com veröffentlicht ist. Weitere Informationen darüber, wie Sie sich vor betrügerischen Online-Aktivitäten schützen und uns diesbezüglich kontaktieren können, finden Sie auf der Sicherheitsseite von Goldman Sachs (hier).
Ihr Browser ist veraltet. Er weist bekannte Sicherheitsmängel auf und stellt möglicherweise nicht alle Elemente auf dieser oder auf anderen Websites dar

03 November 2020 | GSAM Connect

Liebe und Schönheit – Teil 1

Mit mehr als 2,4 Milliarden Angehörigen wird der Generation Y (auch Millennials genannt) so viel Aufmerksamkeit und gezielte Forschungsarbeit gewidmet wie keiner anderen. Sofortiger Zugriff auf Informationen und Transparenz sind für diese Generation kein Luxus, sondern werden von ihr erwartet. Millennials wechseln fließend von einer Plattform zur anderen – vom Smartphone zum Laptop zum Tablet – und sind rund um die Uhr online. In dieser zweiteiligen Serie schauen wir uns an, wie Unternehmen in allen Branchen – vom Wohnungsmarkt über Lebensmittel und von Servietten bis hin zu Motorrädern – mit dem Wandel zu kämpfen haben, der durch die Millennials und dem technologischen Fortschritt vorangetrieben wird.

Die Augen gewinnen an Bedeutung und steigern den Umsatz

Wie so viele Branchen mussten sich auch Schönheitsmarken während des Lockdowns auf eine Welt einstellen, in der Menschen die meiste Zeit zu Hause verbringen – ein Umfeld, in dem Glanz und Glamour zwar nicht völlig ignoriert werden, aber sicherlich nicht mehr so relevant sind wie zuvor. Das wirtschaftliche Ausmaß der COVID-19-Pandemie mag zwar unterschiedliche Auswirkungen auf Beauty-Marken und -Händler haben, doch über die langfristige Attraktivität der globalen Schönheitsbranche lässt sich kaum streiten.

Ein Produkt, das jede Verwerfung in den letzten Jahrzehnten überstanden hat, ist beispielsweise der Lippenstift, der sich auch während Rezessionen gut verkauft hat und im Zweiten Weltkrieg von der US-Regierung sogar als Artikel des täglichen Bedarfs angesehen wurde. Die Welt hat den Lippenstift in dieser neuen maskentragenden Realität vielleicht aufgegeben, doch die Augen haben eine ganz neue Bedeutung gewonnen. Amazons Umsätze für Augen-Make-up sind in den drei Monaten bis 28. Juni um 204 % gegenüber dem Vorjahr gestiegen, denn Verbraucher suchten nach neuen Möglichkeiten, ihre Kreativität und Individualität auszudrücken.

 

Einzelhandelsumsätze der globalen Schönheitsbranche (Milliarden USD)

Quelle: Euromonitor

Ein digitales Makeover

Die Schönheitsbranche erlebt eine digitale Transformation, denn soziale Medien und E-Commerce haben die Art und Weise revolutioniert, wie Marken eine Verbindung zu ihren Kunden aufbauen. In einer Welt von Influencern, Online-Bewertungen und Schönheitstutorials haben Marken erkannt, dass herausragende digitale Erlebnisse unumgänglich sind, um die Aufmerksamkeit der Generationen Y und Z einzufangen. Beim Kauf von Schönheitsprodukten haben Verbraucher zwar eine Vorliebe für traditionelle Ladengeschäfte gezeigt, doch die Bedeutung einer starken digitalen Präsenz darf man bei jüngeren Generationen keinesfalls unterschätzen. Sie verbringen pro Tag durchschnittlich vier Stunden an ihren Smartphones und diese Gewohnheit hat während der Pandemie nur noch zugenommen.

Schönheit und Technologie werden zunehmend verflochten, woraus die ganz neue Welt der „Skin-Tech“ entstanden ist. Die größten Beauty-Marken und -Händler der Welt haben die neuesten Technologien – von künstlicher Intelligenz (KI) bis hin zur erweiterten Realität (Augmented Reality, AR) – bereitwillig aufgegriffen, um Kunden einen individuelleren und maßgeschneiderten Schönheitsansatz zu bieten. Die Schönheitsbranche wird nicht nur digital, sondern auch „smart“. Marken bieten nicht mehr nur eigenständige Apps, sondern entwickeln ganze vernetzte Schönheitsprogramme, um Hautpflege zu personalisieren und Hautprobleme wie auch die Auswirkungen von hormonellen Schwankungen auf die Haut individuell zu behandeln.

Halten Sie sich über die neuesten Marktentwicklungen und die wichtigsten Themen für Ihre Portfolios auf dem Laufenden.
Get Connected

Lesen Sie auch

18 November 2020 | GSAM Connect
Liebe und Schönheit – Teil 2

In dieser zweiteiligen Serie schauen wir uns an, wie Unternehmen aus allen Branchen mit dem Wandel zu kämpfen haben, der durch die Millennials und dem technologischen Fortschritt vorangetrieben wird.

02 September 2020 | GSAM Connect
Warum uns 5G in ein neues Zeitalter führt?

Die Einführung der kommenden Mobilfunk-Generation, 5G wird erhebliche Vorteile für unsere Gesellschaft mit sich bringen. Ohne 5G kann das volle Potenzial des IoT (Internet der Dinge) womöglich gar nicht erst realisiert werden.

24 September 2020 | GSAM Connect
Warum Erlebnisse glücklicher machen als materielle Güter

Ganz im Gegenteil zu anderen Generationen ist die Millennial-Generation mehr an Erlebnissen als an materiellen Gütern interessiert. Diese Veränderung im Konsumverhalten ermöglicht ganz neue Chancen für Anleger.