Menu Our services in the selected location:
  • No services available for your region.
Select Location:
Remember my selection
Wir wurden darüber in Kenntnis gesetzt, dass externe Parteien fälschlicherweise behaupten, Finanzdienstleistungen im Namen von Goldman Sachs (inklusive Goldman Sachs Asset Management International und Goldman Sachs International) zu erbringen, um fingierte Anlageprodukte zu verkaufen und Geldzahlungen zu erhalten. Diese externen Parteien geben sich in betrügerischen Nachrichten per E-Mail, Instant Messaging oder Telefon als Goldman Sachs aus und nutzen auch gefälschte Broschüren und andere Dokumente mit den Markenzeichen und dem Logo von Goldman Sachs. Die Financial Conduct Authority Grossbritanniens warnt vor diesen betrügerischen Aktivitäten; diese Warnungen können Sie hier und hier nachlesen.
Wir weisen darauf hin, dass jegliche Kommunikation, die Sie von Goldman Sachs erhalten, entweder von einer auf @gs.com endenden E-Mail-Adresse kommt und/oder auf der Website goldmansachs.com veröffentlicht ist. Weitere Informationen darüber, wie Sie sich vor betrügerischen Online-Aktivitäten schützen und uns diesbezüglich kontaktieren können, finden Sie auf der Sicherheitsseite von Goldman Sachs (hier).
Ihr Browser ist veraltet. Er weist bekannte Sicherheitsmängel auf und stellt möglicherweise nicht alle Elemente auf dieser oder auf anderen Websites dar

09 Juli 2021 | GSAM Connect

Rückzugstempo

Anlagemöglichkeiten finden, wenn Konjunkturhilfen zurückgefahren werden

Jetzt, wo wir uns von einer Erholung hin zu einer mittzyklischen Wachstumsphase bewegen, wird das Tempo, mit dem die geld- und fiskalpolitische Unterstützung zurückgefahren wird, die Wertentwicklung von Kapitalanlagen bestimmen. In dieser Publikation zeigen wir auf, wo und wie wir in diesem Umfeld überzeugende Anlagechancen für die Rentenportfolios unserer Kunden finden wollen.

Ruhig bleiben und weitermachen

Vermögenswerte haben nach dem Beginn der Pandemie eine erstaunliche Erholung hingelegt und ihre Wertentwicklung wurde durch eine außerordentlich lockere Geld- und Fiskalpolitik noch beflügelt. Kursanstiege sind typisch für die Anfangsphasen einer Konjunkturerholung, doch wenn die pandemiebedingten Konjunkturmaßnahmen nachlassen und das Wachstumsmomentum seinen Höhepunkt erreicht, könnten der Anstieg der Anleihebewertungen und der Spielraum für eine Spreadeinengung nachlassen (Grafik 1). In der nächsten Phase werden Erträge – sprich Carry – eine wichtige Triebfeder der Renditen gemessen an Veräußerungsgewinnen sein. Wie die aggressive Marktreaktion auf die Sitzung des Offenmarktausschusses (FOMC) im Juni jedoch zeigte, wird eine Drosselung der lockeren Geldpolitik – oder auch nur die Diskussion darüber – Marktvolatilität auslösen.

Grafik 1: DIE ANLEIHESPREADS BEFINDEN SICH WIEDER AUF DEM NIVEAU VON VOR DER PANDEMIE

Quelle: Macrobond, Goldman Sachs Asset Management, ICE BofAML und J.P. Morgan. Stand: 23. Juni 2021.

 

Beginn eines neuen Zyklus mit neuer geld- und fiskalpolitischer Konfiguration

Zwei Unsicherheiten bergen das Potenzial, dass durch sie eine volatilere Normalisierungsphase der Geld- und Fiskalpolitik als in vergangenen Zyklen ausgelöst wird. Erstens gibt es keinen Fahrplan für eine Volkswirtschaft nach einer Pandemie im 21. Jahrhundert. Die Digitalisierung der Wirtschaft hat einen enormen Schub bekommen, doch die Fortschritte der letzten Jahre bei der Erwerbsbeteiligung – vor allem bei Frauen – wurden zunichtegemacht. Zweitens sind Anleger mit einer neuen geld- und fiskalpolitischen Konfiguration konfrontiert, denn breitere soziale Ziele wie die Klimawende und integratives Wachstum scheinen zunehmend in den Fokus politischer Entscheidungsträger zu rücken. Welche Folgen diese Ziele für die Wirtschaft, neutrale Leitzinsen und letztendlich auch die Finanzmärkte haben werden, bleibt ungewiss.

Zwischen Reiz(-Entzug) und Reaktion liegt ein Raum

Als aktive Anleger können wir frei entscheiden, wie wir beim Investieren darauf reagieren, dass die pandemiebedingte geld- und fiskalpolitische Unterstützung zurückgefahren wird und dass sich ein neuer Raum auftut, in dem die Marktvolatilität vielleicht wieder auflebt, die durch die Zentralbankmaßnahmen unterdrückt wurde.

Taktisch gilt unser Hauptaugenmerk Anlagemöglichkeiten, die durch starke Bewertungsschwankungen bei Vermögenswerten angesichts der erhöhten Volatilität der makroökonomischen Daten und der Unsicherheit über die Reaktionsfunktion der Zentralbanken entstehen. Aus strategischer Sicht versuchen wir, Carry- und Roll-down-Gelegenheiten durch die Portfolioaufteilung über die Rentenmärkte zu optimieren, um ausgewogene und widerstandsfähige Portfolios für unsere Kunden aufzubauen.

Uns ist bewusst, dass die niedrigen Kreditspreads den Puffer für potenzielle negative Wachstumsschocks oder steigende Renditen verringern. Aus diesem Grund kombinieren wir Spread-Sektoren wie Unternehmensanleihen und Schwellenländeranleihen mit Zins- und Währungsabsicherungen.

Eine anhaltende „das Neue soll besser sein als das Alte“-Mentalität

Auch über die Pandemie hinaus legen wir großen Wert darauf, unsere Investmentplattform zu verbessern. Die Welt um uns herum wird immer digitaler und auch wir konzipieren unsere Investmentprozesse so, dass sie datengesteuert sind. Dadurch können wir intelligentere Anlageentscheidungen schneller und kosteneffizienter treffen. Gleichzeitig gilt unser Fokus auch weiterhin nachhaltigen Investmentlösungen. Bei Goldman Sachs betrachten wir Nachhaltigkeit aus einer breiten Perspektive, die auf zwei ganzheitlichen Säulen basiert: Klimawende und integrativem Wachstum. An diesen Säulen richten wir unseren Dialog mit Anleiheemittenten über die Faktoren Umwelt, Soziales und Unternehmensführung (ESG) und unsere Zusammenarbeit mit Kunden bei der Entwicklung nachhaltiger Investmentlösungen aus.

Laden Sie den vollständigen Bericht herunter, wenn Sie mehr darüber erfahren möchten.

 

Dokument ansehen:
Halten Sie sich über die neuesten Marktentwicklungen und die wichtigsten Themen für Ihre Portfolios auf dem Laufenden.

Lesen Sie auch

Juli 2021 | Makroökonomische Einschätzungen zu Anleihen
Wochenkommentar zu Globalen Anleihen

Das Fixed Income-Team veröffentlicht jede Woche seine Auffassungen zu Makrostrategien wie Duration, Land und Währung sowie zu sektorbezogenen Strategien wie verbrieften Verbindlichkeiten, Unternehmensanleihen, Schwellenländeranleihen, Staats-/Agency-Papieren und Kommunalobligationen.

01 Juli 2021 | GSAM Connect
Außerordentlich enge Spreads bei Agency MBS. Was nun?

Agency MBS sind auf ein außerordentlich niedriges, sprich enges, Niveau gegenüber US-Staatsanleihen und anderen hochwertigen Vermögenswerten gedrückt. Welche Optionen haben Anleger? Lesen Sie dazu unsere Publikation „Außerordentlich enge Spreads bei Agency MBS. Was nun?“

27 Mai 2021 | GSAM Connect
Megatrend: Klimawandel und globale Umweltveränderungen

Grüne Technologien werden günstiger, aber vor allem Regierungen, Unternehmen und Verbraucher setzen sich zunehmend für die Bekämpfung des Klimawandels und die Förderung von Nachhaltigkeit ein.