Our services in the selected country:
  • No services available for your region.
Select Country:
Remember my selection
Ihr Browser ist veraltet. Er weist bekannte Sicherheitsmängel auf und stellt möglicherweise nicht alle Elemente auf dieser oder auf anderen Websites dar
MARKET PULSE 
|
Mai 2019

MARKET PULSE

Makroökonomische Prognosen


Wachstum

Die US-Wirtschaft könnte ihren unteren Wendepunkt jetzt überwunden haben und wir rechnen für das zweite Halbjahr 2019 mit einer Erholung des BIP-Wachstums auf 2,5 %. Der Gegenwind dürfte nachlassen, denn die Finanzierungsbedingungen lockern sich, das Wachstum außerhalb der USA verbessert sich und die Handels- und Brexitunsicherheiten lösen sich auf. Die chinesischen Konjunkturmaßnahmen haben sich in besseren BIP- und Produktionsdaten niedergeschlagen, die weltweit sowohl auf Schwellen- als auch Industrieländer übergreifen dürften. Weiterlesen

Inflation

Das Lohnwachstum in den USA ist trotz der starken Beschäftigungszahlen immer noch verhalten. Unsere Analyse deutet an, dass etwa 40 % des Lohnwachstums innerhalb von zwei Jahren an die Kerninflation weitergegeben werden. Obwohl wir bis jetzt noch nicht beobachten konnten, dass die Löhne die Kerninflation nach oben treiben, besteht unserer Ansicht nach das Risiko, dass die Inflation leicht über das Ziel der Fed hinausschießt. Weiterlesen

Geldpolitik

Weltweit haben die Zentralbanken ganz klar einen expansiveren Kurs eingeschlagen. In den USA rechnen wir bis Ende 2020 mit insgesamt einer Leitzinserhöhung. In Europa erwarten wir, dass die lockere Geldpolitik länger anhält und im September eine zweite Runde gezielter längerfristiger Refinanzierungsgeschäfte beginnt. Weiterlesen

Wahlen

Wir beobachten die potenziellen Auswirkungen von Populismus bei der Europawahl Ende Mai. Euroskeptische Parteien könnten durchaus ihre bisher stärksten Ergebnisse erzielen, was das supranationale Regieren effektiv spalten könnte. Gleichzeitig muss auch Großbritannien an der Europawahl teilnehmen, nachdem der EU-Austritt nach Artikel 50 auf den 31. Oktober verschoben wurde. Sollte bis zum 22. Mai ein Brexitabkommen erzielt werden, könnte Großbritannien die Wahrscheinlichkeit problematischer Szenarien reduzieren. Weiterlesen

Markteinschätzungen


Spitze des Markts

Viele Anleger wollen heute die starken Gewinne von 2019 beibehalten. Angesichts von Volatilitätsperioden und einer Normalisierung von US-Aktien auf Renditen um 5 % bevorzugen wir diversifizierte Ertragsstrategien sowie Buy-Write-Strategien als Ansatz zur Verlagerung der Renditen hin zu Erträgen. Seit 2000 war die annualisierte Volatilität bei Buy-Write-Strategien 15 % niedriger als beim S&P 500. Weiterlesen

Rückkauf-Sperre

Aktienrückkäufe haben sich zu einem Schlagwort im politischen Diskurs entwickelt, obwohl der Trend bei Barrenditen seit 1880 relativ gleich geblieben ist. In den vergangenen 15 Jahren haben Aktienrückkäufe den Gewinn je Aktie um 2,5 % gesteigert. Wenn es keine Aktienrückkäufe gäbe, würde das Geld für den nächsteffizientesten Zweck eingesetzt werden – Dividenden, Fusionen und Übernahmen, Schuldenabbau, aber vermutlich nicht für neue Investitionsausgaben. Weiterlesen

Korrelationen

Die diesjährigen positiven Renditen bei US-Aktien und -Anleihen unterstreichen das Risiko einer positiven Korrelation unter Anlagen. Wir möchten darauf hinweisen, dass der Trend weltweit immer noch bei einer negativen Korrelation von Aktien und Anleihen liegt. Unsere Analyse deutet darauf hin, dass Schocks im Zusammenhang mit Geldpolitik, Arbeit und Inflation in der Regel dazu führen, dass die Märkte sich einander annähern, während Wachstum, Handel und Nachfrage sie normalerweise auseinandertreiben. Weiterlesen

Japan: Hochstufen

Japanische Aktien sind unserer Ansicht nach gut aufgestellt, um von dem sich erholenden globalen Wachstum zu profitieren. Geringe Positionen ausländischer Anleger, bessere Rentabilität und Aktienrenditen sowie niedrigere Bewertungen stellen überzeugende Argumente dar. Weiterlesen

Market-Timing

Entscheidend für langfristige Portfolio-Renditen ist unserer Ansicht nach der einfache Schritt in den Markt zu investieren und auch investiert zu bleiben.  Grundvoraussetzungen für erfolgreiches Investieren sind Geduld und das konsequente Einhalten eines strategischen Plans. Im Folgenden gehen wir genauer darauf ein. Weiterlesen

Market-Timing - Das „Spiel“ mit der Zeit


Market-Timing ist selbst für professionelle Anleger schwierig. Investiert zu bleiben, anstatt den Markt zu timen, halten wir für den Schlüssel zu langfristigem Anlageerfolg. Wenn man in der Vergangenheit nur wenige der Tage mit der besten Marktperformance verpasst hat, zahlte man das mit einem hohen Preis. Anleger mit längerem Anlagehorizont konnten in der Vergangenheit weit häufiger eine positive Rendite erzielen.

Ein hoher Preis für missglücktes Market-Timing

In den letzten zwei Jahrzehnten hätte ein Anleger, der an allen 5.281 Tagen investiert war, doppelt so hohe Gewinne erzielt wie ein Anleger, der gerade einmal nur die 10 besten Tage verpasst hat. Weitet man den Zeitraum auf 40 oder mehr der besten Tage aus, wäre die Rendite sogar negativ gewesen. Selbst den erfahrensten Anlegern fällt es schwer, beim Market-Timing den richtigen Zeitpunkt präzise zu bestimmen. Eine langfristige strategische Ausrichtung ist unserer Ansicht nach das Fundament einer Investmentstrategie; missglücktes Markt-Timing kann die langfristige Wertentwicklung beeinträchtigen.

Quelle: Bloomberg und GSAM.
WENIGERE WICHTIGE HINWEISE ANSEHEN


Bleiben Sie stets informiert und immer einen Schritt voraus.


MARKET PULSE HERUNTERLADEN

Vollversion als PDF herunterladen

MARKET PULSE ABONNIEREN

Erhalten Sie Market Pulse gleich nach Veröffentlichung.

ABONNEMENTS VERWALTEN

Zugehörige Insights



KONTAKT

Wenn Sie weitere Informationen wünschen
Fondskundenservice